Boutique Hotel Sorrent | Charme Hotel | Golf von Neapel | Sorrentinische K?ste

Villa Garden Hotel

GUESTBOOK - Letzte Anzeige

paul whaley& carolyn james - 12/07/2014

To all the staff, Thankyou for a wonderful stay in room31 at the Villa Garden, we were unable to thank you personally as on our last morning we overslept and missed your amazing breakfast nearly missing the taxi home. We can't thank you enough for the warmth and hospitality you gave us for our short stay. and very much look forward to visiting ...

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Geschichte

Die Geschichte des Hotel Villa Garden erzählt von einem Traum, der gegen Ende des letzten Jahrhunderts begann, als unser Urgroßvater Agostino Gargiulo eine wunderschöne Villa beim Kap San Francesco, ein Steilbelvedere in der Halbinsel von Sorrent kaufte.
Zwei Tausend Jahren davor wurde jener Zauberlandstreifen von den alten Römern  gewählt, um dort eine größe Seevilla zu bauen, wie die Überreste noch heute sichtbar entlang der Küste und das unglaubliche Nymphäum für die Fischzucht in den darunter liegenden Felsen einbegrabt, es beweisen.
Gegen Ende des sechzehnten Jahrhunderts  wurde der Ort ein bebaubarer Boden der Kapuziner und  beherbergte eine Kapelle zu Ehren von der Jungfrau von Porto Salvo.
Nachtsüber beleuchteten die Kapuziner die Kapelle aus Gewohnheit, und das kostbare Licht galt als Leuchtturm den Seefahrern des Golfes von Neapel. Tagsüber genoßen die Kapuziner ein unvergleichbares Panorama, das den majestätischen Vesuv, die Küsten vom Meer geküßt und die sanften Hügels der Halbinsel von Sorrent einschloß.
Die großen europäischen Maler des siebzehnten und achtzehnten Jahrhunderts haben jene Augenblicke und jene Landschaften durch Gemälde von seltener Schönheit verewigt, die der Charme eines der mehr bemalten Belvedere in Italien beweisen.
Im Jahr 1871 wurde Rom Hauptstadt  des italienischen Königreiches und viele Kirchenbesitztümer,auch das Belvedere des Kap San Francesco wurden dem Vatikan beschlaggenommen, und den Gemeinden verliehen.
Damals leitete Agostino Gargiulo eine Fabrik für die Produktion der “riggiole”, die berühmten Fliesen, die die Klöster und die namhaften Wohnsitze von Edelleuten und berühmten Persöhnlichkeiten  schmückten.
Immer mehr Besuchers kamen und bewunderten die Halbinsel von Sorrent, und Agostino Gargiulo besaß eine große Intuition: er entschied  über den Kauf der wunderschönen Villa beim Kap San Francesco und umwandelte die Fliesenfabrik.
So begann er Eis zu produzieren, weil das wertvolle Kühlmittel immer mehr von Hotels und Restaurants gefragt war.
Nach dem Anbruch der zwei Weltkriege und nach dem Hinscheiden von Agostino Gargiulo, war sein Sohn, Roberto , der den Traum seines Vaters verfolgte, aber das Schicksal wurde  ihm widrig, und sein Werk wurde von seiner Frau fortgesetzt, von der faszinierenden “Donna” Carmela Gargiulo, besser als Carmela des Eis bekannt.
Hier wurden schwere  50 Kg Stücke produziert, die auf  einem Wagen von Esel gezogen von zwei Kindern, Agostino und Giuseppina, die Kinder von Roberto und Carmela  gefahren wurde. Das wertvolle Kühlmittel, in Bettdecken und Heu eingewickelt, reichte bis zum Hafen von Sorrent und von dort auf  Fähren nach Capri, Ischia und Neapel eingeschifft wurde.
Als die große  Verbreitung der modernen elektrischen Maschinen für die Eisproduktion begann, entschied sich Donna Carmela, die Fabrik zu verkaufen und die schöne Villa am Meer von seinem Mann Roberto beerbt, völlig umzubauen.

Und  Villa Garden wurde für das erste Mal Hotel.

Die himmelblauen eisgefärbten Augen der Donna Carmela waren  voller Entschlossenheit, und in den darauffolgenden Jahren ließ sie ein schönes Schwimmbad im Garten und ein steil ins Meer abfallender Speisesaal  bauen.
Agostino und Giuseppina Gargiulo zusammen mit den jeweiligen Ehepartners, Donata und Peppe, haben das Werk von Donna Carmela angefangen, fortgesetzt, und das Villa Garden heute kann seinen Gästen die modernsten Komforts bieten, ein sorgfältiger Dienst, eine köstliche Küche, Zimmers mit Geschmack ausgestattet und einen Garten reich an Mittelmeerpflanzen.
Vor allem haben sie ihren Kindern die “Kunst der Gastfreundschaft” gelehrt, und zwar die Fähigkeit, die Besuchers aus der ganzen Welt, die mit ihrer Anwesenheit Stolz und Reichtum diesem Land verleihen, sich wie zu Hause fühlen zu lassen.

... Und der Traum setzt durch Roberto, Gabriella, Paola, Stefania und Barbara fort.

1-geschichte_01.jpg
2-geschichte_02.jpg
3-geschichte_03.jpg
1-geschichte_04.jpg
2-geschichte_05.jpg
3-geschichte_06.jpg
1-geschichte_07.jpg
2-geschichte_08.jpg

Villa Garden Hotel - Via N.R. Cappuccini, 7 - 80065 S.Agnello/Sorrento (Na) Italy - Telefon +39 081.8781387 - Fax +39 081.8784192 - email: info@villagardenhotel.com - P.IVA 1244551212

JustWeb srl